Unsere Projekte in Bayern


Caritas-Zentrum Innenstadt (München)

in Kooperation mit dem Sozialreferat der Landeshauptstadt München

Süßes Leben – überquellende Kinderzimmer. Wege zur konsumbewussten Erziehung

Kinderalltag heute

Besonders in Großstädten leiden Kinder unter Bewegungsmangel und Leistungsdruck. Hinzu kommt ein Überangebot an Konsumartikeln, das unabhängig von der finanziellen Familiensituation zu einer deutlichen Überforderung führt.

 

Hintergründe

Der Grundstein für den Umgang mit Geld wird bereits im Kindesalter gelegt. Kinder lernen schon früh durch Beobachtung ihrer Eltern und Bezugspersonen und übernehmen entsprechende Verhaltensund Konsummuster. Damit Kinder ein kritisches Konsumverhalten und Finanzkompetenz entwickeln, brauchen sie ein Elternhaus und Erziehende, die ihnen angemessene Handlungsmöglichkeiten vermitteln können.

 

Zielgruppe

Kinder, Eltern, ErzieherInnen und KinderpflegerInnen.

 

Ziele des Projektes

  • Damit Kinder sich zu selbstsicheren und kreativen Persönlichkeiten entwickeln, werden sie unterstützt ihre eigenen Bedürfnisse zu erkennen und von künstlich erzeugten Wünschen zu unterscheiden.
  • Eltern werden sich ihrer Vorbildfunktion bewusst, nehmen Überhäufung und Überfluss im Alltag wahr. Die Konsum- und Finanzkompetenz in den Familien wird gefördert.
  • ErzieherInnen erhalten praxisnahe Informationen zur Entwicklung und Umsetzung eines konsumbewussten Erziehungskonzepts.

Unser Angebot: Elternveranstaltungen

  • Referat
    Themenabhängig nach Einrichtung, u.a. Kindergeburtstage, Kinderkurse, Handy, Medien, Markenkleidung usw.
  • Gruppenarbeit
    In Kleingruppen werden verschiedene Fragestellungen erörtert und diskutiert.
  • Plenum
    Vorstellen der Ergebnisse, Diskussion und Erarbeiten von Lösungsansätzen für ein gelungenes Konsumverhalten.
  • > Vor- und Nachgespräche mit dem Kita- Team werden angeboten und empfohlen.

Veranstaltungsorte

Kinderkrippen, Kindergärten, Grundschulen, Schulhorte und Mittagsbetreuungen

 

Zusätzliche Angebote

 

1. Konsumerziehung für Vorschüler

  • In Gruppen für 6-8 Kinder erarbeiten wir gemeinsam mit den Vorschülern in kreativer, kindgerechter Form ein erstes Verständnis für Wünsche und Bedürfnisse.
  • Die Themenstunden dauern 45 Minuten und finden direkt in den Kitas statt.

2. Fortbildungen für Mitarbeiter in Kindertagesstätten

  • Wir bieten Fortbildungen und Workshops zur Förderung von Konsum- und Finanzkompetenz. Diese können Sie als Team-Tag buchen, der direkt in Ihrer Kita stattfindet.
  • Für Mitarbeiter der LHM findet am Pädagogischen Institut eine jährliche Fortbildung zu diesem Thema statt.
    Infos unter: www.pi-muenchen.de

 

Projektleitung

Helga Gabler

Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Caritas-Zentrum Innenstadt

089 / 231149-30 oder

helga.gabler(at)caritasmuenchen.de

 

Terminvereinbarung mit

Referentin Christine Steinle

Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Caritas-Zentrum Innenstadt

089 / 99758186 oder

christine.steinle(at)caritasmuenchen.de